Aureus Magnus X Ducat Tokyo 1964

2.494,80 

Enthält 0% MwSt.-frei nach §25c UStG
zzgl. Versand

Aureus Magnus X Ducat Tokyo 1964
Goldstück 10 Dukaten der 3.Emission, Olympiade in Japan 1964, Feingehalt von 980‰, Feingold 34,3 Gramm, Lieferung eingeschweisst

Nicht vorrätig

Beschreibung

Aureus Magnus X Ducat Tokyo 1964

Der Aureus Magnus X Ducat Tokyo 1964 gehört zu der 3. Emission. Der Prägezeitraum der 3. Emission lag zwischen 1958 und 1964. Sie beinhaltet unterschiedliche Motive und Dukatenwerte.

Auf der Vorderseite sieht man einen japanischen Herrscher mit Krone. Die Goldmünze ist zu Ehren der Olympischen Sommerspiele 1964 geprägt worden. Diese Olympiade war etwas ganz Besonderes, denn es fanden zum ersten mal in Japan / Tokyo die Olympische Spiele statt. 

Auf der Rückseite befindet sich das sechsfache Lilienkreuz. Im Zentrum des Lilien- oder Blumenkreuzes steht bei der Münze der Dukatenwert. Hier sind es X DUCAT. Umschrift: PRO PROSPERITATE MUNDI. Übersetzt aus dem lateinischen bedeutet das: FÜR DEN WOHLSTAND DES VOLKES. 

Der Aureus Magnus X Ducat hat sein Gewicht oder seinen Zahlwert in Form einer römischen Ziffer auf seiner Rückseite. X Ducat, 10 Dukaten. Die Gewichtseinheit der Dukaten ist eine historische Einheit. Sie basiert auf dem Verhältnis von 3,45 Gramm Feingold je Dukat.

Details der X Ducat Aureus Magnus:
Herkunftsland: Deutschland
Serie: 3. Emission 1958-1964
Gewicht: 35 g
Feingehalt: 980‰
Feingewicht: 34,3 g
Durchmesser: 44 mm (4. Emission) 

Vorderseite:
Gekröntes Kopfbild eines japanischen Herrscher mit Blick nach links. Unterhalb seines Halses befinden sich die Olympiaringe. Links steht untereinander geschrieben TOKYO. Rechts des Portraits steht das Ausgabejahr: 1964 Umschrift: CAROLUS MAGNUS IMP-AUG-DCCLXVIII – DCCCXIV
Rückseite:
Das sechsarmige Lilienkreuz. Im Zentrum der Dukatenwert X DUCAT. Umschrift: PRO PROSPERITATE – AUREUS MAGNUS. Übersetzt bedeutet es: FÜR DEN WOHLSTAND DES VOLKES – GROSSER GOLDENER

Information zu dem Dukaten Begriff:
Die uralte und vielfach verwendete Münzbezeichnung “Dukat” resultiert aus der Verkürzung des lateinisch christlichen Satzes “Sit tibi Christe datus quem tu regis iste ducatus”. “Ducatus” ist das Wort für “gegeben”. Die Übersetzung des Satzes lautet: “Dir, Christus, sei dieses Herzogtum, welches du regierst, gegeben”. Etwas Wertvolles ist gegeben worden. Später wurde es zum bekannten Wertbegriff des “Gegebenen” – “Dukat” oder Dukaten. Von Venedig aus haben sich Dukaten über den ganzen europäischen Kontinent und in den Orient verbreitet.

Aureus Magnus X Ducat Tokyo 1964
Sie kaufen diese Münzen bzw. Medaillen zu günstigen Kursen wie Anlagegold. Lieferung erfolgt eingeschweisst.

Hinweis

Verkaufskriterien sind ausschließlich die Handelsfähigkeit als Anlagemetall, Material, Gewicht, Feingehalt und aufgeprägte Eigenschaften. Edelmetallbarren, Anlagemünzen und Umlaufmünzen werden gemäß ihrer Bestimmung ggfs. mehrfach verkauft und können Nutzungsspuren aufweisen. Es besteht für nicht von der NES hergestellte Fremdprodukte kein Anspruch auf Lieferung in Originalverpackung, da Versiegelungen, Verschweißungen, Verpackungen für Echtheitskontrollen geöffnet werden müssen. Bilder stehen musterhaft für das angebotene Produkt, diverse Jahrgänge oder Prägestätten. Die Fotografien geben nicht die Originalgröße wieder, die Farbe kann von den Originalfarben abweichen.