Goldbarren 10 g Feingold 9999 Dr Walter und Schmitt historische Sammlerbarren

867,60 

Enthält 0% MwSt.-frei nach §25c UStG
zzgl. Versand
Lieferzeit: Sofort lieferbar

Goldbarren 10 g Feingold 9999 Dr. Walter und Schmitt
Sehr seltene historische Goldbarren 10 Gramm Feingold 999.9‰, Sammlerbarren, Format: 24 x 11 x 2,1 mm

Vorrätig

Beschreibung

Goldbarren 10 g Feingold 9999 Dr Walter und Schmitt – Historische Sammlerbarren

Goldbarren 10g Dr. Walter und Schmitt sind heutzutage seltene historische Raritäten. Diese Goldbarren stammen aus der Zeit der ehemaligen Gold- und Silberscheideanstalt Dr. Walter & Schmitt, Schwäbisch-Gmünd.

Goldbarren 10 g Feingold 9999 Dr Walter und Schmitt historische Sammlerbarren
Goldbarren 10 g  Dr. Walter und Schmitt

Format des Barrens: 24 x 11 x 2,1 mm (Sargbarrenformat)

Dr. Walter & Schmitt Barren wurden damals in folgenden Gewichten hergestellt und ausgegeben:  10g, 20g, 50g, und 100g.

Die historischen 10 Gramm Goldbarren haben eine, für damalige Zeiten, typische Sargbarrenform. Die Vorderseite zeigt alle handelsrelevanten Hersteller- und Materialangaben, die Rückeite ist frei blanko.

Die Scheideanstalt wurde im Jahr 1888 gegründet. 1957 wurde sie von der ehemaligen Degussa AG Frankfurt übernommen worden. Seit 1999 wurde sie zur “Allgemeinen Gold- und Silberscheideanstalt”, seit 2003 die “Umicore Electroplating”.

 

Goldbarren 10 g Feingold 9999 Dr Walter und Schmitt – Historische Goldbarren 10 Gramm Feingold – Sammlerbarren

Hinweis

Verkaufskriterien sind ausschließlich die Handelsfähigkeit als Anlagemetall, Material, Gewicht, Feingehalt und aufgeprägte Eigenschaften. Edelmetallbarren, Anlagemünzen und Umlaufmünzen werden gemäß ihrer Bestimmung ggfs. mehrfach verkauft und können Nutzungsspuren aufweisen. Es besteht für nicht von der NES hergestellte Fremdprodukte kein Anspruch auf Lieferung in Originalverpackung, da Versiegelungen, Verschweißungen, Verpackungen für Echtheitskontrollen geöffnet werden müssen. Bilder stehen musterhaft für das angebotene Produkt, diverse Jahrgänge oder Prägestätten. Die Fotografien geben nicht die Originalgröße wieder, die Farbe kann von den Originalfarben abweichen.